Praktikant (m/w/d) im Bereich klima- und umweltpolitische Dialoge MENA / Afrika

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Berlin, Germany
Position Type: 
Internship
Organization Type: 
Government
Experience Level: 
Not Specified
Degree Required: 
Bachelor's (Or Equivalent)
Languages Required: 
English and German
Apply By: 
12 December 2019
2 days remaining

Share This Job:

Tätigkeitsbereich

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative das Vorhaben „Politikdialog und Wissensmanagement zu Niedrigemissionsstrategien in der MENA Region" beauftragt. Das Vorhaben stärkt regionale und nationale Akteure beim Transfer guter Beispiele zum Klimaschutz. Zur Verbesserung der Kooperation zwischen Ländern der MENA-Region unterstützt das Projekt die regionale und überregionale Verbreitung von klima- und energiepolitischen Ansätzen. Darüber hinaus bezieht das Projekt Partner aus Regionalorganisationen in Afrika sowie Umwelt-, Energie-, und Wirtschaftsministerien ausgewählter Ländern in Afrika südlich der Sahara in den Politikdialog und Projektaktivitäten zum Wissensaustausch und zur Beratung ein.
Die Projektländer sind Algerien, Ägypten, Iran, Jordanien, Marokko und Tunesien. Weitere afrikansiche Ländern südlich der Sahara werden zur Zeit identifiziert.

Ihre Aufgaben

  • Kennenlernen der GIZ als Unternehmen und der globalen Arbeit über mehrere Standorte hinweg
  • Einblick in die Tagesarbeiten des Vorhabens gewinnen
  • Kennenlernen der administrativen und organisatorischen Regularien
  • Möglichst selbstständige Bearbeitung von Themenstellungen im Kontext Minderung und Anpassung unter Anleitung und Betreuung durch einen Mentor
  • Teilnahme an Besprechungen und Veranstaltungen
  • Unterstützung bei inhaltlichen Aktualisierung der elektronischen Wissens- und Arbeitsplattform, Erstellung eines Newsletters sowie Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen & Workshops

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium oder fortgeschrittene Studienphase bevorzugt in Ingenieurs-, Politik-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften
  • Kenntnisse zum mind. einem der Themenfeldern Minderungs- und Anpassungsaktivitäten, int. Klimapolitik, Umweltprojekte, erneuerbarer Energien, Energie- oder Ressourceneffizienz
  • Regionalwissen zur MENA-Region oder Afrika südlich der Sahara sind für die Mitarbeit im Vorhaben von Vorteil
  • Die deutsche Sprache auf muttersprachlichem Niveau sowie sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache werden vorausgesetzt. Darüber hinaus sind Kenntnisse in einer oder mehrerer der folgenden Sprachen wünschenswert: Arabisch, Französisch.

Hinweise

Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €1.580,- (brutto).

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Hr. Röske ( ) zur Verfügung.